Himmlisches Sportvergnügen

Infos zu Corona und dem TuS Grün-Weiß Himmelsthür e. V.

Sicher habt ihr den Medien entnommen, dass die Bundesregierung bundesweit einheitliche Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie für zunächst vier Wochen beschlossen hat.

Davon ist auch der Amateursport und somit unser Verein betroffen.

Seit dem 2. November sind sämtliche Sportanlagen - Hallen und Außenanlagen - für die Nutzung gesperrt. Der komplette Trainings- und Spielbetrieb aller Sparten wird bis auf weiteres eingestellt.

Auch die private Nutzung des Sportparks ist untersagt. Wir bitten die Eltern, ihre Kinder darauf hin zu weisen.

Das sind harte Maßnahmen, aber angesichts der aktuellen Entwicklung scheint es keinen anderen Weg zu geben. Wir werden an dieser Stelle informieren, sobald sich die Situation ändert.

Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen in den Sparten für das unendliche Engagement und die vielen Arbeitsstunden, die sie investiert haben, um Hygienekonzepte zu erstellen. Wir sind sicher, dass wir später wieder darauf zurückgreifen können und müssen!

Auch unser Klubhaus "Sportsbar" und die Geschäftsstelle sind von den Maßnahmen betroffen und bleiben ab 04.11.2020 für zunächst vier Wochen geschlossen.

Falls ihr Fragen habt, nutzt bitte die Kontaktmöglichkeiten per Telefon oder E-Mail.

Alle Betroffenen bitten wir um Verständnis!

Bleibt gesund und bis die Tage.


REWE-Aktion:

Scheine für Vereine ist seit dem 2. November 2020 in der zweiten Runde

Es kann wieder reichlich gesammelt werden. Für einen Einkauf von 15,00 Euro gibt es einen Schein für den TuS, wenn ihr ihn für uns registriert (rechts auf die Logos klicken) oder einfach in den Briefkasten an der Julianen Aue steckt.

Auch Trainer, Betreuer und Vorstandsmitglieder nehmen die Scheine gern entgegen.

 

 

Aus der ersten Aktion „Scheine für Vereine“ konnten Ende September die Gewinne an die Spartenleiter ausgegeben werden.

Vorsitzender Christian Kienast überreichte Dirk Reinecke zwei Sätze Trainingsleibchen für die Fußballjugend. Handballchef Jörg Chudziak freute sich über 12 Softbälle, die bei den Minis und Mukis zum Einsatz kommen werden. Rolf Erhardt, Spartenleiter Tischtennis, erhielt 200 Tischtennisbälle als Futter für die Ballmaschine und schließlich wurde der Abteilungsleiter der Schwimmer Achim Buhre mit einem schwenkbaren Waffeleisen ausgestattet, welches – wenn es wieder stattfinden kann – beim Adventschwimmfest zum Einsatz kommen wird.

Peter Schwitalla

Neufassung unserer Satzung

Der TuS Grün-Weiß Himmelsthür musste seine Satzung in redaktionellen Teilen anpassen, um weiterhin die Anerkennung der Gemeinnützungkeit vom Finanzamt zu erhalten. Die unwesentlich veränderte, neue Fassung steht rechts zum Download zur Verfügung.